Ankommen und dann?

Mit der freundlichen Unterstützung der Stadt Stutgart haben wir in Kooperation mit dem Gebrüder Schmidt Zentrum, dem Freundeskreis Flüchtlinge Stuttgart Süd und der DAA am 9.5.2018 ein neues interkulturelles Theaterprojekt gestartet.

Es ist ein Folgeprojekt unseres ersten, sehr erfolgreichen Stückes mit Geflüchteten und schon länger in Stuttgart lebenden Menschen  (Flüchten und Ankommen Stuttgart 2017).

Wir werden das Stück gemeinsam mit allen Mitspielerinnen und Mitspielern entwickeln. Wie geht es weiter, nachdem die Strapazen der Flucht erst einmal überstanden worden sind, die ersten Schritte in einem fremden Land gemacht wurden, welche Überraschungen warten auf unsere neuen Mitbürger/Innen? Welche Hindernisse müssen sie überwinden, welche Belastungen ertragen? Welche Hoffnung und Möglichkeiten liegen in der neuen Situation?

Wir laden alle interessierten Theaterspieler/Innen zu einem
zu unserem nächsten Treffen am 30.06.2018 um 14.00
ins Mehrgenerationenhaus Heslach ein.

 Das Theaterprojekt ist kostenlos. Anfallende Fahrtkosten können nach Rücksprache übernommen werden.

Projektleitung

Karlo Müller und Barbara Rochlitzer